GartenkulTour – Foto-Exkursion auf Hof Tüschenbonnen mit Alfred Haas

1995 übernahmen Ute Brehm und Michael Schröter das Bürgermeisterhaus in Tüschenbonnen, samt Scheunen und Ställen. Sie renovierten das über 200 Jahre alte bergische Fachwerkhaus liebevoll, legten einen traumhaften Garten an und öffneten ihren Hof für Besucher. Sie wollten nicht im Museum leben, sondern Kunst im Dialog mit der Natur präsentieren. Das Resultat: ein Paradies im Bergischen Land.
Auf dem Gelände, im Bauern- und Skulpturengarten, in der Kunstwerkstatt sowie in der Kunstscheune kommen Hobbyfotografen voll auf ihre Kosten. Der Foto-Experte und ehemalige Bürgermeister von Much, Alfred Haas, begleitet die Tour und gibt Tipps zur Motivauswahl und Kameraeinstellung.

Bitte parken Sie schon an der Straße unterhalb des Restaurants.

Bitte mitbringen: Digitalkamera, Bedienungsanleitung, Stativ (wenn vorhanden), Verpflegung
 

Wann – Samstag, 05.05.2018, 14.30 – 17.30 Uhr
Wo – Much, Hof Tüschenbonnen
Preis – 26 Euro inkl. Eintritt

Rückfragen – 02241 3097-23

Fachwerkhäuser in Ruppichteroth mit Dieter Siebert-Gasper

Der 11,5 km lange Rundweg ist gesäumt von historischen Häusern, die typisch sind für den bergischen Fachwerkbau. Entlang des Wanderweges informieren bebilderte Tafeln über die Geschichte markanter Gebäude, erklären alte Türsprüche und geben Einblicke in überregionale Zusammenhänge. Der Kunsthistoriker und Heimatforscher Dieter Siebert-Gasper erläutert die Besonderheiten des bergischen Fachwerkbaus aus kunstgeschichtlicher Perspektive.
Unser Wanderweg: Vom Burgplatz Ruppichteroth über den Nutscheid, Velken, Bröltal, Oeleroth, Lindscheid und Schmitzhöfgen zurück zum Burgplatz. In der Nähe laden gemütliche Ausflugslokale zur Stärkung ein.

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Getränk, Proviant
 

Wann – Dienstag, 01.05.2018, 10:00 – 14:00 Uhr
Wo – Ruppichteroth, Treffpunkt Burgplatz
Preis – 14 Euro

Rückfragen – 02241 3097-23

Mediterrane Ayurveda-Küche mit Elfi Schalles

Ayurvedische Gerichte müssen nicht immer indisch sein. Die mediterrane Küche mit ihren gesunden und wohlschmeckenden Zutaten eignet sich hervorragend, um sich nach den Prinzipien des Ayurveda zu ernähren. Für jeden Konstitutionstyp ist etwas dabei. So mag Vata eine cremige Mandelsuppe, Pitta erfreut sich an knackigen Salaten und Kapha bekommt kurz gegartes Gemüse, feurig gewürzt.

Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Behälter für Reste
 

Wann – Mittwoch, 06.06.2018, 18.00 – 21.30 Uhr
Wo – Gesamtschule Rosbach, Küche
Preis – 25,90 Euro inkl. Lebensmittel

Rückfragen – 02241 3097-23

Die Zaiten-Peiffer, Vorweihnachtliches Mitsingkonzert

Unter dem Namen „Die Zaiten-Pfeiffer“ präsentiert sich eine „etwas andere“ musikalische Gruppe. Die acht Musiker aus Köln, Hennef, Neunkirchen-Seelscheid, Wiehl und Windeck haben sich im Herbst 2014 zusammen gefunden und präsentieren uns altbekannte und fast vergessene deutsche Lieder der Weihnachtszeit von 1500 bis heute in neuen schwungvollen Arrangements. Das Repertoire reicht von alten deutschen Liedern, über Zupfgeigenhansel, Reinhard Mey, Hannes Wader, Klaus Hofmann, Georg Danzer, Santiano, bis zu kölschen Liedern von Bläck Föös und Höhnern und irischen Instrumentalstücken.
Bekannt sind die Zaiten-Pfeiffer durch viele Auftritte in Folk-Clubs und Veranstaltungen rund um Köln/ Bonn, in der Eifel, im Oberbergischen Land – und natürlich – im Siegtal.
Die vielseitigen Instrumentalisten setzen ein ebenso buntes wie klangvolles Instrumentarium ein. So kommen u. a. Drehleier, Flöten, Klarinetten, Geige, Kontrabass, Gitarren, Mandoline, Ukulele, Trommeln und Percussions zum Einsatz.
Besondere Markenzeichen der Gruppe sind ihre Spielfreude und ihre „pfiffigen“ Liedertexte, die den Folk-Sessions der Band eine besondere Note und zusätzliche Würze geben.
Zentrale Motivation der Musiker ist die Interaktion mit dem Publikum: Mitsingen und Mitmachen ist bei den „Zaiten-Pfeiffern“ nicht nur erwünscht, sondern fester Programmpunkt eines jeden Auftritts.
 

Wann – Sonntag, 2. Dezember 2018, 16.00 Uhr
Wo – Haus der Begegnung, Eichhof 8, 53804 Much
Preis – 5 Euro (Karten sind im Vorverkauf im Eichhof-Bioladen oder an der Tageskasse erhältlich)

Veranstalter: Lebensgemeinschaft Eichhof gGmbH

 

Martinsbasar auf dem Eichhof

– Tag der offenen Tür
– Handwerklich hochwertige Produkte aus den Eichhof-Manufakturen
– Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 

Wann – Sonntag, 11.11.2018
Wo – Haus der Begegnung, Eichhof 8, 53804 Much

Veranstalter: Lebensgemeinschaft Eichhof gGmbH

 

Klassischer Duonachmittag „Jahreszeiten“

Am 23.09.2018 um 16 Uhr erfreuen uns Maria Regina Heyne (Sopran) und Christina Bach (Piano) bereits zum zweiten Mal mit einem klassischen Duonachmittag auf dem Eichhof.
Freuen Sie sich auf einen Nachmittag mit Liedern rund um das Thema Jahreszeiten. Hören Sie das Erwachen des Frühlings, lauschen Sie milden Sommerabenden, lassen Sie im Herbst den Regen niederrauschen und den Winter mit seiner Kälte Einzug halten mit bekannten und weniger bekannten Liedern von der Romantik über die 20-er Jahre bis heute.
Das Duo Maria Regina Heyne und Christina Bach moderiert den kurzweiligen Nachmittag in charmanter und lockerer Art.

Wann – Sonntag, 23.09.2018 um 16.00 Uhr
Wo – Lebensgemeinschaft Eichhof gGmbH, Eichhof 8, 53804 Much
Preis – 5 Euro (Karten sind erhältlich im Vorverkauf im den Eichhof-Bioladen oder an der Tageskasse)

Veranstalter: Lebensgemeinschaft Eichhof gGmbH

 

 

Information:

Maria Regina Heyne, Sopran, geboren in Aachen, studierte an den Musikhochschulen Aachen, Köln und Stuttgart bei Frau Prof. Elisabeth Ksoll, Frau Prof. Liselotte Hammes und Frau Prof. Hanna Liska-Aurbacher. Außerdem bildete sie sich durch Meisterkurse bei Edith Matthis, Barbara Schlick und Kurt Widmer weiter.
Nachdem Maria Regina Heyne zunächst am Theater Aachen als Solistin engagiert war, ist sie nun freischaffend als Konzertsängerin tätig. Außerdem arbeitet sie als Stimmbildnerin mit verschiedenen Chören zusammen und gibt privaten Gesangsunterricht.

Christina Bach lernte an der Kölner Musikhochschule. Kammermusik wurde zu ihrer Leidenschaft. Mit ihrem Trio Con Brio (1991-1996) genoss sie Unterricht beim Alban-Berg-Quartett, Israel-Piano-Trio, dem Kölner Klaviertrio und anderen renommierten Ensembles. 1995 machten sie eine Konzertreise in die USA und gewannen im selben Jahr den Schubertpreis der Deutschen Schubert Gesellschaft. Von 2003-2009 war Christina Bach Pianistin beim Trio Literaton, Bonn, einem Ensemble welches sich der Literatur und Musik widmet.

Derzeit arbeitet Christina Bach mit ihrer Klavierpartnerin Dorothea Schridde, als Klavierlehrerin und in der Erwachsenenbildung.

 

Sommerfest der Lebensgemeinschaft Eichhof

– Eröffnung mit dem Eichhof-Orchester im Haus der Begegnung
– Tag der offenen Tür
– Handwerklich hochwertige Produkte aus den Eichhof-Manufakturen
– Buntes Kinderprogramm
– Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wann – Sonntag, 24.06.2018, 12.00 – 17.00 Uhr
Wo – Lebensgemeinschaft Eichhof gGmbH, Eichhof 8, 53804 Much
Preis – fostenfrei

Veranstalter: Lebensgemeinschaft Eichhof gGmbH; Haus der Begegnung

 

Much singt Weihnachtslieder

Wo – Kirchplatz Much
Wann – 21.00 Uhr

Veranstalter: Paul Radau, David Schäfers

 

Adventskonzert

Wo – Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt
Wann – 17.00 Uhr

Veranstalter: M.G.V. – Cäcilia Much-Marienfeld

 

Offenes Singen zur Weihnachtszeit mit dem Mucher Madrigalchor

Wo – Evangelische Kirche Much
Wann – 16.00 Uhr

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Much